Intelligente E-Ladeinfrastruktur für sämtliche AMAG-Betriebe

Die AMAG hat in den letzten zwei Jahren gemeinsam mit NovaVolt schweizweit über 400 Ladestationen installiert. Darüber berichtet AUTOINSIDE, das Fachmagazin des Auto Gewerbe Verbands Schweiz AGVS, in seiner Ausgabe vom November 2020.

Für den Rollout der Ladeinfrastruktur hatte die AMAG zahlreiche Anforderungen: Die Skalierbarkeit, also die Möglichkeit, bei Bedarf weitere Ladepunkte zu installieren, war ein wichtiges Kriterium. Weitere Bedürfnisse waren offene Standards, geringe Betriebskosten, maximale Sicherheit, Phasenausgleich sowie ein dynamisches Lastmanagement.

Dionys Wanner, der schweizweit für die Ausrüstung aller AMAG-Standorte mit Ladestationen verantwortlich ist, erklärt im AUTOINSIDE-Artikel, dass NovaVolt die beste Lösung für die Erfüllung aller Anforderungen bieten konnte. Von den kleinsten AMAG-Betrieben mit 2 Ladestationen bis zur grössten Anlage mit 82 Ladestationen am AMAG-Hauptsitz in Cham konnten alle Installationen realisiert werden, ohne dass bestehende Hausanschlüsse verstärkt werden mussten. Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Wenn auch Sie eine intelligente und skalierbare Ladelösung für Elektrofahrzeuge suchen, können Sie gern mit uns Kontakt aufnehmen.